Unwürdige Verhältnisse bei Inkontinenz-Versorgung

Ab Minute 26:04 –

Es ist ein so wichtiges Thema – aber es war auch im Vorfeld unserer Recherchen sehr schwer, Betroffene zu finden, die sich vor der Kamera äußern. Es gibt ein großes Schweigen rund um das Thema, ein gesellschaftliches Tabu: Es geht um Inkontinenz. Die Krankenkassen müssen für notwendige Inkontinenzversorgung aufkommen – zahlen aber nur niedrige Pauschalen. Viele Betroffene gehen dann in den Drogeriemarkt und kaufen Windeln, Hosen und Einlagen gegen Blasenschwäche auf eigene Kosten. Das muss nicht sein!

Infos: Selbsthilfeverein https://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/

Fachgesellschaft: https://www.kontinenz-gesellschaft.de/

Christian AU https://rechtsanwalt-au.de/

Nach oben scrollen